Berlin – leben in einer Weltmetropole

Die Hauptstadt ist eine der größten Metropolregionen Europas, die sich stetig im Wandel befindet. Ob Entspannen und Durchatmen im Grünen oder Hauptstadttrubel im Stadtkern oder beides – Berlin hat für jede gewünschte Lebensatmosphäre das Passende zu bieten. Berlin ist nicht nur Regierungssitz, Kulturmetropole und Gründerhauptstadt, sondern vor allem ein Ort zum Leben. In internationalen Rankings wird Berlin immer wieder zu den lebenswertesten Städten weltweit gezählt. Das Bevölkerungswachstum der letzten Jahre spricht für sich: immer mehr Menschen aus aller Welt zieht es in die Metropole. Dass Berlin eine wachsende Stadt ist, liegt nicht zuletzt an den vielen Freiflächen, die es hier noch immer gibt, die als Bauflächen oder für Gewerbe genutzt oder als Erholungsgebiete neu gestaltet werden: Rund 44 Prozent des Stadtgebiets sind Wald, Landwirtschaft, Gewässer, Kleingärten, Parkanlagen oder Sportflächen, 12 Prozent sind als Erholungsflächen ausgewiesen.

Ortsteil Lichterfelde in Steglitz-Zehlendorf
Geschichte und Architektur

Lichterfelde ist geprägt von den beiden Villenkolonien Lichterfelde Ost und Lichterfelde West. Sie entstanden um das alte Dorf und Rittergut Lichterfelde. Im Süden finden sich vor allem Miets- und Einfamilienhäuser und die Thermometersiedlung mit bis zu 22-geschossigen Hochhäusern.

Lichterfelde West wurde 1860 gegründet und ist das älteste Villenviertel Berlins. Hier prägen herrschaftliche, phantasievolle Villen der Gründer- und Jugendstilzeit das Stadtbild, außerdem große Gärten, kleine baumbestandene Alleen, Gasbeleuchtung und gepflasterte Straßen. Die Villen werden gern von Diplomaten zu Repräsentationszwecken genutzt. Nach der Wende wurden viele der Villen saniert. Lichterfelde Ost wurde nach ähnlichem Muster als Villenkolonie angelegt, hat jedoch im Zweiten Weltkrieg stärkere Beschädigungen davon getragen. Besonders um den Teltowkanal gibt es heute viele Gewerbegebiete. Dennoch findet sich auch hier eine stattliche Zahl erhaltener Gründerzeitvillen mit alten Alleen.

Attraktionen & Freizeit
Botanische Garten
Mit einer Fläche von 43 Hektar und rund 22.000 verschiedenen Pflanzenarten ist er europaweit der größte Kunstgarten.
Parkfriedhof Lichterfelde
Berlins Prominenten-Friedhöfen – unter anderem sind hier Gustav Lilienthal und Verleger-Legende Walter de Gruyter begraben.
Diverse Einkaufsmöglichkeiten
Auf dem Kranoldplatz findet der Wochenmarkt statt, auf dem man regelmäßig frisches Obst und Gemüse der Region sowie Fisch, Fleisch und Backwaren kaufen kann. Eine größere Einkaufsstraße ist die Kaiser-Wilhelmstraße. In ihren Seitenstraßen kann man hübsche Cafés und Restaurants sowie Traditionsbäckereien und Bioläden finden.

Lageplan

hindenburg137.de | © 2022 Home Estate GmbH